Herstellung Deo
Herstellung Deo

Mit selbstgemachter Kosmetik Müll und Geld sparen

Für mein Zero Waste Badezimmer habe ich mir vorgenommen, möglichst viele Kosmetikprodukte selbst herzustellen. Dadurch kann man viele Verpackungen sparen. Außerdem habe ich ausgerechnet, wie viel Geld man sparen kann, indem man Deo und Mundspülung nicht mehr in der Drogerie kauft.

DIY Mundspülung und Deo
DIY Mundspülung und Deo

Rezept für einen selbstgemachten Deoroller

DIY Deo
DIY-Deo

Zutaten:

  • 100 ml Wasser
  • 1-2 TL Speisestärke
  • 2 TL Natron
  • 5 Tropfen ätherisches Öl
  • ein leerer Deoroller

Schritt für Schritt zum selbstgemachten Deo:

  1. 100 ml Wasser in einem kleinen Kochtopf erhitzen
  2. 1 TL Speisestärke hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Dann nach Bedarf mehr Stärke zufügen. Die Konsistenz sollte sirupähnlich sein.
  3. Topf vom Herd nehmen und 2 TL Natron einrühren.
  4. Wenn es fast abgekühlt ist, kommt noch das ätherische Öl hinzu.
  5. In einen leeren Deoroller füllen.

Rezept für selbstgemachte Deocreme

selbstgemachte Deocreme

Zutaten:

  • 2 TL Speisestärke
  • 2 TL Natron
  • 5 TL Kokosöl
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Schritt für Schritt zur selbstgemachten Deocreme

  1. Kokosöl bei Bedarf im Wasserbad schmelzen
  2. Kokosöl mit den restlichen Zutaten gut vermengen
  3. In ein kleines Glas oder eine Dose füllen
  4. Mit den Händen auftragen

Geld sparen mit DIY-Deo

Speisestärke kann man problemlos im Supermarkt kaufen. Pro Deoroller kostet diese dann etwa 2ct. Natron empfehle ich nicht im Supermarkt zu kaufen, da es dort meist nur kleine Tütchen gibt. Damit hat man nicht nur viel Verpackungsmüll, sondern auch einen viel höheren Preis. Besser ist es, eine große Menge online zu bestellen. Ich habe für 6 kg 10€ bezahlt, sodass das Natron für einen Deoroller 2,5ct kostet. Damit kosten die Grundzutaten für das selbstgemachte Deo nur 4,5ct. Das teuerste sind die ätherischen Öle. Mein Lieblingsöl ist Lavendel. In guter Bioqualität kosten fünf Tropfen davon 35ct. Mit 40ct ist das DIY-Deo damit immernoch billiger als ein Deo aus der Drogerie. Noch mehr Geld sparen kann man durch ein günstigeres ätherisches Öl. Fünf Tropfen ätherisches Orangenöl kosten gerade mal 10ct. Damit kostet das selbstgemachte Deo 15ct.

Ein weiterer Vorteil des selbstgemachten Deos ist, dass man sich einen ganz eigenen Duft kreieren kann. Durch die Kombination verschiedener ätherischer Öle, kannst du das Deo ganz an deine Vorlieben anpassen.

Ich finde, dass das DIY-Deo genauso lange hält, wie gekauftes aus der Drogerie. Wenn es bei dir nicht sofort funktioniert, gib nicht gleich auf. Deine Haut muss sich erst daran gewöhnen!

Rezept für selbstgemachte Mundspülung

DIY Mundspülung
DIY Mundspülung

Zutaten:

  • 500 ml abgekochtes Wasser
  • 5 TL Xylit
  • 2 TL Natron
  • 10 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl
  • 1 leere Glasflasche

Schritt für Schritt zur selbstgemachten Mundspülung

Schneller geht es nicht:

  1. Alle Zutaten in die Glasflasche geben
  2. Schütteln!
Herstellung Mundspülung
Herstellung Mundspülung

Geld sparen mit DIY-Mundspülung

Alle Zutaten bekommst du in der Drogerie, außer das Natron, das du am besten in einer Großpackung online bestellst. Auch das Xylit ist online günstiger. Insgesamt kostet die Mundspülung damit etwa 64ct und ist somit günstiger als die billigste aus der Drogerie.

Mit beiden DIY-Produkten sparst du somit nicht nur viele Verpackungen, sondern auch Geld! Dafür musst du auch gar nicht viel Zeit investieren, da beide Rezepte einfach und schnell von der Hand gehen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

DIY Mundspülung und Deo