Schnelles Feierabend-Rezept

Wraps sind eine großartige Möglichkeit, um Reste zu verwerten. Da kann alles rein, was noch Zuhause rumkullert, dringend weg muss oder gerade Saison hat. Wer ein bisschen Inspiration braucht, kann mal unsere Variante für die Füllung probieren. Vielleicht hast du eh noch ein bisschen gekochten Reis von gestern übrig? Mit schwarzen Bohnen in einer würzig-süßen Soße haben wir damit ein richtiges Wohlfühl-Essen kreiert. Dazu haben wir eine Guacamole und eine Joghurt-Soße aus Sojajoghurt mit einem Hauch von Limette gemacht. Weitere gerettete Limetten wurden außerdem zu Caipirinha verarbeitet. Man gönnt sich ja sonst nichts…

Zutaten für 6 Wraps

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • vegane Margarine
  • 400g schwarze Bohnen
  • 2 EL brauner Zucker
  • Gewürze nach Wahl: Chili, Kurkuma, Curry, Koriander, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Salz
  • 2-3 Tomaten
  • Chilisoße / Sambal Oelek
  • 250g gekochter Basmatireis
  • 100g veganer Streukäse
  • 6 Tortillas

Zubereitung der Wraps

  • Reis kochen
  • Zwiebel und Knoblauch fein würfeln
  • beides in Margarine bei mittlerer Hitze leicht anbraten, bis sie ein bisschen Farbe bekommen und duften
  • Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen
  • ordentlich Gewürze dazugeben, siehe unsere Empfehlungen oben
  • 2-3 Tomaten in grobe Stücke schneiden und dazugeben
  • mit Chilisoße oder Sambal Oelek abschmecken – darf ruhig ein bisschen zu scharf sein, da es durch die anderen Zutaten wieder abgemildert wird
  • köcheln lassen, ggf. bisschen Wasser dazu bis es schön cremig ist

  • schwarze Bohnen dazu und erwärmen
  • Tortillas mit Reis, Bohnenmischung und Käse füllen
  • zusammenrollen oder zu Dreiecken zusammen klappen, dafür die Seiten mit Wasser anfeuchten, damit es besser hält
  • bei 180 Grad für 20-25min in den Ofen
  • Servieren mit zum Beispiel Guacamole und einem Joghurt-Limetten-Dip

Bist du auf der Suche nach weiteren schnellen und einfachen Rezepten? Dann schau gerne mal auf meinem Instagram-Kanal vorbei. Dort teile ich regelmäßig, was bei mir auf den Teller kommt. Darunter sind Grundrezepte, die du nach deinem Geschmack oder Vorrat anpassen kannst. Außerdem gibt es Inspiration für eine weitere Wrap-Füllung: mit Kürbis, weißen Bohnen und einer Tomaten-Honig-Senf-Soße. Je nach Saison kannst du einfach anderes Gemüse nehmen.